Kategorien
Orthopädischer Bürostuhl

Orthopädischer Bürostuhl & Rentenversicherung

Damit Sie wieder am Arbeitsleben teilnehmen können, brauch es nicht nur guten Willen, sondern auch das richtige Arbeitsmittel, um sich beruflich wieder zu rehabilitieren. Die gute Nachricht: Kosten von bis zu 435 Euro können für die Anschaffung von “technischen Arbeitshilfen” übernommen werden. Die folgende Checkliste bringt Ihnen den Papierkrieg um orthopädischer Bürostuhl und Rentenversicherung näher.

Checkliste: Orthopädischen Bürostuhl bei der Rentenversicherung beantragen

1. Wer kann den Antrag stellen?

Jeder beschäftige Versicherte, dem aufgrund des entsprechenden Krankheitsbildes eine Arbeitshilfe zur Aufrechterhaltung der Erwerbstätigkeit dient, kann einen Antrag zur Kostenübernahme für Hilfsmittel und technische Arbeitshilfen stellen. Voraussetzung dafür ist ein ärztliches Attest oder ein Entlassungsbericht der Reha-Klinik.

2. Wo kann man den Antrag stellen?

In der Regel erhalten Sie das Antragsformular bei der Deutschen Rentenversicherung – insofern Sie bereits seit mindestens 15 Jahren in die Rentenkasse einzahlen und die Notwendigkeit für einen orthopädischen Bürostuhl zur beruflichen Rehabilitation vorweisen können. Kommt die Rentenkasse nicht in Frage, finden Ihren Ansprechpartner in den Arbeitsagenturen.

Handelte es sich um einen Arbeits- oder Wegeunfall, der zu Ihrer Erkrankung führte, können Sie sich an die Berufsgenossenschaft wenden. Für Beamte und Studenten ist das Integrationsamt zuständig.  

orthopädischer bürostuhl rentenversicherung
Was benötige ich zur Antragstellung?

Es gibt eine Reihe von Formularen der DRV, die von Ihnen und Ihrem Arzt ausgefüllt werden müssen. Einen ersten Überblick im Papier-Dschungel bietet das Informationsblatt G103 (PDF). Fragen Sie Ihren Berater nach allen notwendigen Formularen für die Beantragung von Hilfsmitteln und technische Arbeitsmitteln.

Neben einem Attest oder Entlassungsbericht der Reha-Klinik gehört auch eine ausführliche Stellen- und Tätigkeitsbeschreibung, die beweist, dass die bisherige ergonomische Ausstattung an Ihrem Arbeitsplatz für Sie medizinisch nicht ausreichend ist. Benötigt werden die Formulare G0100, G0130, G3143, G3002 und G3003, die Sie auf den Seiten der Deutschen Rentenbundes finden.

3. Welchen Bürostuhl brauche ich?

Idealerweise legt Ihr behandelnder Arzt die notwendigen Eigenschaften des Bürostuhls fest, die darin die Norm DIN EN1335 erfüllen. Suchen Sie zusätzlich einen Fachhändler auf: Hier können Sie orthopädische Bürostühle Probe sitzen oder sogar mieten und über einen längeren Zeitraum testen. Vor allem aber sollten Sie sich ein konkretes Angebot einholen, welches Sie Ihrem Antrag hinzufügen.

4. Wie hoch sind die Zuschüsse?

Die Höhe des Betrages hängt von Ihrem Leistungsträger und Ihrem medizinischen Befund ab. In der Regel betragen die Zuschüsse für einen Bürostuhl bis zu 435,–EUR (inkl. MwSt). Damit lässt sich ein nicht nur ein Standardmodell, sondern schon ein wirksamer ergonomischer Bürostuhl finanzieren.

Ein orthopädischer Bürostuhl lässt sich mit dem richtigen Vorgehen bei der Rentenversicherung beantragen. Doch wenn Sie sich für eine Förderung eines höhenverstellbaren Schreibtischs interessieren, werden Sie nun enttäuscht sein: Seit Anfang 2018 werden diese von der Rentenversicherung nicht mehr gefördert. Aber auch hier gibt es Alternativen.

Hilfreiche Beiträge:

Bürostuhl finden & Preis vergleichen

Entdecken Sie die passenden ergonomischen Bürostühle, Chefsessel, XXL-Bürostühle oder Bürohocker in unserem stetig wachsenden Produktkatalog und finden Sie den besten Preis unter seriösen Onlinehändlern. Wie…
Weiterlesen

Bürostuhl für große Menschen

Große Menschen haben viele Vorteile, aber in einigen Alltagssituationen klagen auch sie über ihre Anatomie. Das Problem am Schreibtisch liegt auf der Hand: Der gemeine…
Weiterlesen

Wie hilfreich ist dieser Beitrag?

Durschnittlich 4.1 bei 8 Bewertungen.

Noch keine Bewertungen. Machen Sie den Anfang!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.